Haare richtig waschen

Wie wasche ich meine Haare richtig?

Häufig werde ich von Kundinnen gefragt: „Muss ich meine Haare jeden Tag waschen? Gibt es zum Beispiel Regeln wie:
Bei trockenen Haaren wäscht man besser nur alle zwei Tage?“

Die Antwort ist nein, ganz im Gegenteil! Unnötiges Waschen kann zur Irritation der Talgdrüsen führen und ungewollte Reaktionen auslösen. Grundsätzlich ist zu sagen, dass das Kopfhaar mindestens alle zwei bis drei Tage gewaschen werden sollte. Haare sind zwar, rein wissenschaftlich gesehen „tote Materie“. Sie können aber Feuchtigkeit, Pflegestoffe und natürlich Umweltschmutz und Fett aufnehmen – und da muss eben von Zeit zu Zeit ein spezielles Shampoo ran. Aber bitte nur mit dem richtigen Haarbad!

Suchen Sie sich einen kompetenten Friseur, einen echten Kopfhaut- und Haarberater. Einer der ausschließlich Produkte benutzt, die auf der Grundlage neuester medizinischer und kosmetischer Erkenntnisse beruhen und strengsten dermatologischen Kriterien unterliegen. Ihr neuer „Haut- und Haar Berater“ muss zur sehr zeitintensiven Typberatung im Hinblick auf Schnitt, Farbe und Styling, gleichzeitig mit einem professioneller Kopfhaut-, Haar- und Hautdiagnosetest beginnen. Damit erkennen er und die Kundin sofort die individuelle Situation und Beschaffenheit der Kopfhaut, des Haares und der Haut. Die Kundin weiß also nun ganz genau um den Status quo. Zusammen mit Ihr bespricht man dann was zu tun ist.

Das beginnt bei den privat genutzten Kämmen und Bürsten, geht über die optimale Hautpflege und endet mit dem gezielten Zusammenstellen des individuelles Pflegeprogramm für die Kundin. Somit erarbeitet die Kundin mit ihrem Friseur auch automatisch ihr aktuelles Pflegebedürfnis und die damit verbundene richtige Anwendung bzw. Häufigkeit der Haarwäsche.

Das Problem, warum die Kundin die Haare öfter waschen will, ist ja meist der „platte Ansatz“. Das kann man aber ganz geschickt heraus zögern, in dem man z.B. an den Ansatz den „Volume Booster“ gibt. Den Schaum in das feuchte Haar gezielt auf die Ansätze aufsprühen und mit dem Kamm, oder den Fingern verteilen. Das lässt den Ansatz nicht so schnell nachfetten und zögert somit das Waschen heraus.

Anwendung: Einfach auf den Haaransatz streuen und verreiben. Fertig!
Erfolg: die Haarwäsche kann mindestens einen Tag später erfolgen.

Bei feinem Haar wäre das Volume Powder eine weitere gute Option
Das ist ein hauchfeiner Puder, der dem Haar mehr Fülle, Stand und Griffigkeit verleiht. Und das ohne zu beschweren oder zu verkleben. Völlig unsichtbar. Es schafft mehr Stand für schlaffes, feines Haar. Ist traumhaft geeignet für lässig gestylte Bedhead-Looks. Er ist optimal für unterwegs und hat die 24-Stunden-Wirkung.
Jetzt neu: Das „Powder-Spray“.
Top neu, in diesem Zusammenhang, das „Powder Spray“. Ein Aerosol-Powder für Mattierung und einen frischen Look, mehr Griffigkeit und schnelles Volumen – zum Stylen und Restylen. Schenkt Volumen und Leichtigkeit. Verleiht dem Styling deutlich längere Haltbarkeit und Frische und verlängert damit den „Waschabstand“. Schafft mehr Struktur und Fülle und mattiert das Haar durch modifizierte Stärke. Der  unerwünschten Glanz verschwindet. Er gibt dem Haar XXL-Griffigkeit und spendet damit ein Gefühl von frischen Haaren.

Gerade bei langem Haar gibt es oft eine Diskrepanz zwischen einem Haaransatz, der ganz andere Pflege braucht, und den Längen und Spitzen. Zum Beispiel das VITAL CREME SHAMPOO PLUS reinigt sanft und pflegt langes Haar, gleicht schon während der Haarwäsche Strukturunterschiede in den Längen aus und verleiht einen besonderen Schutz. Das Haar lässt sich leichter frisieren. Ceratin aus Schafwolle umhüllt das Haar mit einem schützenden Anti-Aging-Faktor, schädigende Einflüsse werden abgefangen, lange Haare werden weniger brüchig, Polymere auf pflanzlicher Basis machen das Haar geschmeidiger – die Kopfhaut wird beruhigt.

Powder Spray

Wie oft ist eigentliche eine Spülung, wie oft eine Kur empfehlenswert?

Von „traditionellen Spülungen“ halte ich besonders im Zusammenhang mit Langhaar sehr wenig! Da werden kleine Partikel, die das Durchkämmen erleichtern, zwischen die Haare gelegt und das war es dann meist schon mit der Pflege. Das ist für mich „den Abguss pflegen“.

Langhaar ist meist strapaziertes Haar. Es bekommt erst mit der richtigen Aufbau-Pflege wieder Schwung. Shampoo und Kuren sollten sich dabei perfekt in ihrer Wirkkombination ergänzen. Wir empfehlen unseren Kundinnen hier alle 14 Tage die „CONDITIONER CORTEX“ Intensivkur anzuwenden. Diese La Biosthetique Maske dringt tief ins Haar ein. Die Kombination effektiver Feuchthalte-Faktoren macht das Haar leichter kämmbar, und verhindert, dass es spröde wird.

Wertvolle Aufbaustoffe reparieren das Haar nachhaltig bis ins Innere. Das Haar erhält einen herrlichen Glanz. Die Kundin soll diese Intensivmaske Strähne für Strähne ins feuchte Haar einkneten. Dann einen möglichst feuchtwarmen Turban bilden und mindestens eine bis zwei Stunde einwirken lassen, danach die Haare gründlich ausspülen.

Als tägliche Pflege empfehlen wir dringend „ESSENTIAL HYDRATING FLUID“. Das ersetzt die „Spülung“. Der Kämmbarkeits-Effekt ist wesentlich besser als bei jeder Spülung und man hat eine restrukturierende Sofortpflege. Sie bringt geschmeidiges, glänzendes Haar, das leicht und lebendig ist. „EESSENTIAL HYDRATING FLUID“ restrukturiert strapaziertes Haar, ohne es zu beschweren. Man hat spürbar weniger Haarbruch und das Haar wird glänzend und geschmeidig. Einfach nach der Haarwäsche gleichmäßig im handtuchtrockenen Haar verteilen, nicht ausspülen.

Somit ist zu resümieren, dass die Pflege ganzheitlich und Nachhaltig zu sehen ist. Vom Schampoo über die „Leave-In–Tagesschutzpflege“ bis zur „Intensiv Hair–Mask“ bildet ein solches ausgewognes Pflegekonzept erst die Sicherheit für Schöne, strahlende und gesunde Haare.

Haarmasken für intensive Pflege mehrere Stunden einwirken lassen

Alle 14 Tage ist eine Intensivkur für die Haare zu empfehlen. Das gilt besonders bei langen Haaren. Die Haarmaske dringe tief ins Haar ein, mache es leichter kämmbar und verhindere, dass es spröde wird, erläutert Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland. Außerdem reparieren die enthaltenen Aufbaustoffe beschädigtes Haar.

Die Kur Strähne für Strähne von Länge zu der Spitze vorsichtig ins feuchte Haar einzukneten. Wer etwas Zeit hat, kann die Pflegewirkung noch intensiveren: «Dann einen möglichst feuchtwarmen Turban bilden und mindestens ein bis zwei Stunden einwirken lassen.» Anschließend gründlich ausspülen.