Tief bewegt und mit großer Freude"

Jens Dagné erfolgreich vom Education for Life-Schulprojekt Kapstadt zurück

Seit vielen Jahren engagiert sich Jens Dagné als Vorsitzender verschiedener Charityvereinigungen, in weltweiten Hilfsprojekten, um benachteiligten Kindern dieser Welt die Möglichkeit zur Berufsausbildung und damit eine Zukunftsperspektive zu geben.
Südafrika ist ein Land voller Gegensätze. Gerade in der Millionenmetropole Kapstadt ist die glitzernde Welt der Reichen oft nur einen Steinwurf von den Blechhütten der bitterarmen Mehrheit entfernt. Und auch hier heißt der Türöffner in ein besseres Leben „Bildung“. Weil das keine neue Erkenntnis ist, engagiert sich Jens Dagné, in seiner Eigenschaft als Chairman of the Committee for Education for Life / Intercoiffure Mondial Paris, als Präsident von Charity Golfclubs Play for Life e.V. und Intercoiffure Charity Deutschland e.V., schon seit vielen Jahren für benachteiligte Jugendliche in aller Welt in mittlerweile 10 Schulprojekten weltweit.
Mit dem weltweite Hilfsprogramm „Education for Life“ verfolgt man das Ziel, in möglichst vielen Ländern Ausbildungsschulen für das Friseurhandwerk zu betreiben. So konnte man durch handfeste Schulprojekte bereits vielen Straßenkindern eine Ausbildung ermöglichen, die sie heute vor Hunger, Drogen und Prostitution bewahrt. Und es gelingt Education for Life rund 75% der Jugendlichen – auch nach der Ausbildung bei Intercoiffure-Freunden weiter zu beschäftigen.

scheckuebergabeGerade kehrten Christel und Jens Dagné von einer erneuten Mission aus Kapstadt zurück. Jens Dagné überzeugt sich gerne persönlich über die Erfolge der Projektinitiativen von Education for Life. Nun stand der bevorstehende Generationswechsel in der direkten Beteung des Projektes in Cape Town / Ottery an. Die auf seine Anregung hin eröffnete Education for Life Schule in den Räumlichkeiten der Fondation „Christel House South Africa“ ist ständig auf der Suche nach Unterstützern und Hilfe. Dort freut man sich über Internationale Trainer, welche sich für eine Zeit dort betätigen, genauso wie über finanzielle Unterstützung. Insofern konnte Jens Dagné auch mit der Übereichung eines Schecks der internationalen Vereinigung von Spitzencoiffuren eine weitere große Freude bereiten. „Es ist ein überwältigendes Gefühl, die auszubildenden „Friseurinnen“ zu sehen, die voller Hoffnung in ihren neuen Lebensabschnitt starten“, so Jens Dagné. Er zeigte sich darüber hinaus beeindruckt von der guten Organisation und den hervorragenden technischen und räumlichen Voraussetzungen, unter denen die Jugendlichen ihr Handwerk erlernen dürfen. Dafür dankte er den Intercoiffuren Südafrikas, besonders dem Führungsteam um die neue Präsidentin Ezra Isaacs sie sich vor Ort um den Erfolg der Schule kümmern.

Christel und Jens Dagné ließen es sich natürlich nicht nehmen, selbst einige Beiträge im Zuge von Fachseminaren und Vortägen zu leisten und so ein immenses Know-how an die Schützlinge in Südafrika weiter zu geben.

Die Dagnés zeigen sich tief bewegt von den Eindrücken. „Die große Dankbarkeit der Jugendlichen von Kapstadt ist in jedem Moment zu spüren gewesen“, so Dagné. „Und das Leuchten in den Augen der jungen Menschen ist für uns Bestätigung und Ansporn, auf dem eingeschlagenen Weg weiter zu machen.“ Jens Dagné, sieht aber auch den weiteren Handlungsbedarf und fordert jeden dazu auf, sich durch eine Spende oder persönlichem Engagement am Erfolg von „Education for Life“ zu beteiligen.

Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Spende finden Sie unter:
www.education-for-life.com und www.intercoiffure.de/charity
oder auch unter: www.charity-golfclub.de